Naturpark-Beherbergungsbetriebe

Partnerbetriebe „Marke Naturpark Kaunergrat“

...Botschafter des Naturparks Kaunergrat

Für die erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Naturparks ist es wichtig, die regionale Wertschöpfungskette in der Naturparkregion zu intensivieren. Dabei muss besonders die Kooperation zwischen den bäuerlichen Direktvermarktern und der Gastronomie bzw. Hotellerie weiter gestärkt werden. Erreicht werden soll das über Naturpark-Partnerbetriebe, die sich in der „Plattform Landwirtschaft-Tourismus“ unter der Marke „Naturpark Kaunergrat“ organisieren.

Unter der Flagge des Naturpark Kaunergrat haben sich seit 2018 zehn GestalterInnen touristischer Unternehmen aus dem Pitztal, Kaunertal und Fließ formiert, um ihren Beitrag zu den Sustainable Development Goals zu leisten. In gemeinsamen Workshops wurden in den vergangenen Jahren klar definierte Maßnahmen zur Erfüllung der folgenden Nachhaltigkeitsziele erarbeitet:

Massnahmen Biodiversität

  • Vermeidung von Flächenversiegelung, Renaturierung
  • Standortgerechte Gartengestaltung
  • Verzicht auf synthetische Dünger (Fledermaus-Guano)
  • Reduktion von Müll und Lebensmittelabfällen
  • Erhöhung Materialien aus recycelten und/oder umwelt-gerechten Rohstoffen (FSC vor PESC)
  • Verzicht auf gefährdete Tierarten (WWF); Erhöhung Anteil nachhaltige Zertifizierung (MSC) und regionale Zucht (Weiderind, Wild)
  • Verzicht auf umwelt-bedenkliche Inhaltsstoffe (Palmöl)

Massnahmen Regionalität & Nachhaltiger Tourismus

  • Erweiterung und Stärkung Naturpark-Netzwerke (Landwirtschaft, Produzenten, Logistik)
  • Erhöhung Anteil regionale Lebensmittel (Einkaufsradius Tiroler Oberland-Innsbruck)
  • Erhöhung Anteil frische, saisonale Lebensmittel aus der Region (Tiroler Saisonkalender)
  • Erhöhung der Mitarbeiter-Sensibilisierung für regionales Speisen- und Getränkeangebot (Einkauf, LMA, Präsentation & Kommunikation)
  • Erhöhung Gäste-Kommunikation NP-und regionale Produzenten und Produkte (Website, Social Media, Menükarte, Buffet)


Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen

  • Durchführung KlimaCheck/CO2-Bilanz (Klimabündnis Tirol)

  • Definition von verbindlichen Zielen &Maßnahmen für den Klimaschutz im Unternehmen
  • Durchführung Mobilitätscoaching im Betrieb
  • Erhöhung Anteil klimafreundliche Mobilität (Gäste, MitarbeiterInnen)
  • Bewusstseinsbildung, Sensibilisierung, Kommunikation zum Klimaschutz/Klimagerechtigkeit


Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit & Wohlbefinden der Mitarbeiter & Gäste

  • Regelmässige Freizeitangebote für den Stressabbau im Arbeitsalltag für Mitarbeiter
  • Geregelte Arbeitszeiten & Rücksichtnahme auf die Familie
  • Urlaubsangebote für Gäste zur Entschleunigung mit gesunden, regionalen Lebensmitteln


Hier gehts zu unseren Naturpark-Beherbergungsbetrieben