Kaunergrat-Akademie Programm 2021

Wissenwertes aus der Region für sich entdecken und aktiv beim Naturschutz mitwirken.

Naturschutzpraxis in der Gemeinde

Diese spannende Veranstaltung ist eine Fortbildung zum Thema Artenvielfalt und gibt Auskunft darüber was jeder von uns dazu beitragen kann. Dabei erhält man nicht nur das notwendige Rüstzeug um diese sicher zu stellen, sondern sie auch zu erhöhen. Es erwartet Euch ein Vortrag (28.5.) mit einem darauf folgenden ausführlichen Praxisteil im Freien (5.6.). Verfügt man selbst über eine Grünfläche, das kann auch nur ein Fensterbrett sein, bis bin zum Gemüsegarten oder man betreut gar einen Gemeindegarten ist dieser Workshop genau richtig: Hier können Sie lernen ein naturschutzrelevantes Refugium mit einer einzigartigen Biodiversität zu gestalten.

→ zum Kalendereintrag

Vogelkundliche Exkursion

Nur der frühe Vogel fängt den Wurm in diesem Sinne treffen wir uns schon zeitig am Morgen um in Fahrgemeinschaften zur Aifner Alm aufzubrechen. Dort angekommen begeben wir uns gemeinsam mit einem Vogelexperten bis zur Waldgrenze hinauf. Es erwartet uns eine vogelkundliche Wanderung bei der auf jedes Gezwitscher eine ebenso fachkundige Beurteilung selbiger folgt. Gerne gibt der Ornithologe auch Auskunft zum Brutvogelatlas über Status und Verbreitung der heimischen Arten. Auch das Federkleid hält so allerlei spannende Information für uns bereit. Alles in allem ein Ausflug mit vielen Tweets!

→ zum Kalendereintrag

Schmetterlingsleuchten

Im Dämmerlicht machen wir Schmetterlingsforscher uns gemeinsam auf den Weg, in der Hoffnung, dass es bald schon dunkel wird. Denn nur dann werden wir hier im Schmetterlingsdorf Fließ auch fündig werden. Ausgerüstet mit geeigneten Lampen und Leintüchern die wir in den Trockenrasen positionieren warten wir auf das große Flattern von den kleinen und großen ‚Nacht-Faltern‘ und dürfen dabei so einiges lernen. Wer immer schon mal wissen wollte welche Falter bei Nacht so unterwegs sind und sich um unsere hell erleuchteten Terrassenlampen bei Nacht scharren ist genau richtig bei dieser Erkundungstour. Wir empfehlen diesen praktischen Teil mit der Informationsveranstaltung im Oktober zu kombinieren, welche wichtiges Hintergrundwissen hierzu liefert.

→ zum Kalendereintrag

Funghi al dente

Bei unserer Pilzsuche mit einem Experten im Wald kommen sowohl mykologisch Interessierte aber auch Kulinarik-Fans voll auf ihre Kosten. Wir starten beim Naturparkhaus direkt in den subalpinen Gebirgsnadelwald hinein. Unser Weg führt uns vorbei an bestandsbildenden Fichten, Kiefern und Zirbelkiefern gesäumt von Preiselbeer- und Blaubeer-Zwergsträuchern, einfach der perfekte Lebensraum für Pilze. (Hinweis! Hier gibt es 2 Termine)

→ zum Kalendereintrag

Spinner, Schwärmer, Spanner & Co in heller Not

Zur Eröffnung des Schmetterlingsweges im Schmetterlingsdorf Fließ gibt es eine spannende Vortragskombination für Wissenshungrige. Ein Experte vom Landesmuseum Ferdinandeum referiert über die Spinner, Schwärmer und Spanner gefolgt von einer weiteren Expertin der Umweltanwaltschaft zum Thema Lichtverschmutzung über die Not der Tierwelt: wenn das Licht nicht mehr ausgehen will. Eine äußerst befruchtende Informationsveranstaltung, die uns in Zukunft bewusster bei Nacht das Licht nützen lässt und unsere kleinen flatternden Zeitgenossen als Wunderwerk der Natur erkennen lässt.

→ zum Kalendereintrag