Das Projekt beinhaltet den Aufbau eines mehrschichtigen Netzwerks sowie die Entwicklung eines dauerhaften Organisationsmodells für das Monitoring von Bartgeiern. Es gilt, lokale Partner unter den Jägern, Almbewirtschaftern, Seilbahnbetreibern, Hobby-Ornithologen, etc. zu gewinnen. Auf bayerischem Gebiet soll eine zentrale Monitoringstruktur installiert werden. In Tirol sind die Naturparke zentrale Neztwerkknoten, die mit der bayerischen Stelle intensiv kooperieren.