Der Luis Trenker Steig führt durch das geologisch interessante Landschaftschutzgebiet der Arzler Pitzeklamm. Auch hier sind die für eine Klamm typischen senkrechten Felswände vorzufinden, aber eigentlich ist es der Linden-Ahorn-Mischwald ebenso wie der Bergahorn-Eschenwald, welche das Naturwaldreservat zum Natura 2000 Gebiet machten. Bei unserer gemütlichen Wanderung mit einer Bergwanderführer*in bleibt auch genug Zeit die stark gefährdeten Kalktuffquellen nach dem Fettkraut Pinguicula alpina – eine fleischfressenden Gebirgspflanze – abzusuchen. Ein äußerst empfehlenswerter naturkundlicher Ausflug im Spannungsfeld von Fels und Wasser.