Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.

Faggen

Klein aber oho!

Klein und malerisch lässt sich die Gemeinde Faggen beschreiben - am Eingang des Kaunertals gelegen und zum Naturpark Kaunergrat gehörend. Mit 370 Einwohnern und 3,6 Quadratkilometern ist sie die flächenmäßig kleinste Gemeinde des Oberen Gerichts.

Der Name „Faggen“ leitet sich vom romanischen „Ort im Gebiet eines in Arme geteilten Wassers“ ab. Im Wappen der Gemeinde weisen die 3 Strahlen auf die einstige gefächerte Mündung der Fagge in den Inn hin. Oberhalb des Ortes wurde 1993 eine kleine prähistorische Siedlung aus der Bronzezeit entdeckt. 

Besondere Ausblicke und regionale Köstlichkeiten

Die Trockenrasen in Faggen sind Teil eines Naturschutzgebietes und beherbergen eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten. In der Naturparkgemeinde Faggen finden sich auch noch sehr sehenswerte alte Bewässerungssysteme, sogenannte Waale.

Das Gemeindegebiet umfasst auch vereinzelte Weiler nördlich des Dorfkerns. Die Weiler lauten auf: Außergufer, Untergufer, Obergufer, Innergufer, Oberfaggen, Unterfaggen.

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.