Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.

Das Riegetal

Erhabene Berglandschaften

Das Landschaftschutzgebiet Riegetal im Gemeindegebiet von Jerzens zeichnet sich durch seine Unberührtheit und seine Naturnähe aus. Der wunderbare Blick auf kristallklare Seen und den schroffen Wildgrat begeistert Erholungsuchende, Wanderer und Bergsteiger gleichermassen...

Alpine Vielfalt -
auf kleinstem Raum

Im Landschaftsschutzgebiet Riegetal kommen
trockene als auch feuchte Lebensräume auf kleinstem Raum nebeneinander vor. Feuchtgebiete sind vor allem entlang des Stuibenbach-Wasserfalls zu finden. In unmittelbarer Nähe dazu liegen steile Felswände, die wertvolle Inseln mit einer ausgeprägten und artenreichen Trockenvegetation darstellen.

Als naturkundliche und landschaftliche Besonderheiten dieser Region gelten die Karseen, die Ritzenrieder Bergmähder, der Stuibenwasserfall mit Umgebung sowie die inneralpine Trockenvegetation.

Das Landschaftsschutzgebiet ist vom Hochzeiger aus gut erreichbar (mit Seilen versicherter Wandersteig).

Die Zirbe – Königin der Alpen

An der Waldgrenze dominiert die Zirbe. Gemeinsam mit den ausgedehnten alpinen Rasen, die schon vor Jahrhunderten als Almweiden genutzt wurden, bilden sie den unverkennbaren Reiz dieses Hochtals.

Aufgrund der Unberührtheit und Schönheit dieser naturnahen Lebensräume im Riegetal wurde das Gebiet vom Stuibenfall bis hinauf zum Wildgrat (2.971 m) im Jahr 2003 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen

Für die Naturparkgemeinde Jerzens besonders charakteristisch sind die ausgedehnten Zirbenwälder rund um den Hochzeiger. Der "Königin der Alpen" ist auch eine interessante Ausstellung im Gemeindeamt gewidmet.

Entdecken Sie das Riegetal

Wissenswertes

Weitere Impressionen

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.