Akzeptieren
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Naturdenkmal Piller Moor

...ist im Winter Wildruhegebiet! Bitte verzichten Sie auf eine Wanderung durch das Moor. Danke.

...ein Hochmoor mit vielen Gesichtern!

Die Moore am Piller Sattel treten hier noch in großer Formenvielfalt auf: Vom gemähten Niedermoor bis zum völlig unberührten Hochmoor auf über 1.500 m Seehöhe findet man alles, was diese Lebensräume in den Alpen zu bieten haben.

Bei einer Kartierung der Piller Moore im Jahr 1999 wurden 150 Blütenpflanzen und Moose nachgewiesen. Davon waren 20 Arten gänzlich geschützt und 38 Pflanzenarten nach der Roten Liste Österreichs mehr oder weniger stark gefährdet. Viele haben über die Jahrtausende spannende Überlebensstrategien entwickelt, um in diesem extremen Lebensraum auch gedeihen zu können.

Barrierefrei seit 2015!

Seit 2015 sind weite Teile des Moorlehrpfades auch barrierefrei (rollstuhl- und kinderwagentauglich) erreichbar und der Moorlehrpfad wurde komplett überarbeitet!

Dem Moor auf der Spur

In den ausgedehnten Mooren und Feuchtgebieten am Piller Sattel wurde schon im 19. Jahrhundert und teilweise noch bis in die 1970er-Jahre Torf abgebaut. Bisher ist nur ein kleiner Bereich als Naturdenkmal ausgewiesen.

Um den Naturpark-Besuchern die wunderbare Welt der Moore näher zu bringen, wurde am Piller Moor ein Lehrpfad mit Schautafeln errichtet.

Entdecken Sie das Piller Moor

Wissenswertes

Weitere Impressionen